International Poster Journal of Dentistry and Oral Medicine
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Int Poster J Dent Oral Med 18 (2016), DGMKG     1. June 2016
Int Poster J Dent Oral Med 18 (2016), DGMKG  (01.06.2016)

Supplement, Poster 1004, Language: German/English


Das extraskelettale Chondrom des Kiefergelenks
Extra-Skeletal Chondroma in the Temporomandibular Joint Region

Ein seltener Fall
A rare case

Holtmann, Henrik / Rüggeberg, Tim / Böttinger, Thomas Ulrich / Kübler, Norbert / Langie, Renan
Einleitung: Extraskelettale Chondrome sind seltene und gutartige knorpelige Neoplasien, die normalerweise die Hände und Füße befallen. Eine Analyse der bisher veröffentlichten Literatur ergab zuvor nur einen vergleichbaren Fall zu dem von uns beschriebenen in der präaurikulären Region. Material und Methoden Dieser Einzelfallbericht beschreibt den seltenen Fall eines extraskelettalen Chondroms im Bereich des Kiefergelenkes, seine Resektion und die anschließende Rekonstruktion des Kiefergelenkes.
Ergebnisse: Die Diagnosestellung hin zu einem extraskelettalen Chondrom gestaltete sich schwierig, da Schwellung und bildgebende Befunde zunächst mehrdeutige Befunde lieferten. Aufgrund des schwierig zu bewertenden histopathologischen Probenmaterials musste der feingewebliche Befund in diesem Fall einer Referenzpathologie zugeführt werden.
Fazit: Extraskelettale Chondrome sind seltene gutartige Tumoren. Ihr Auftreten im Kopf- und Halsbereich kann als äußerst selten beschrieben werden und die Diagnosefindung gestaltet sich aufgrund zahlreicher möglicher Differentialdiagnosen trotz umfangreicher klinischer und bildgebender Diagnostik wie im gezeigten Fall schwierig.

Introduction: Extra-skeletal chondromas are rare and benign cartilaginous neoplasms that normally occur in hands and feet. An analysis of the up to now published literature reveals only one comparable case in the preauricular region. Material and methods: This case-report describes the rare case of an extra-skeletal chondroma in the preauricular region, its resection and the following reconstruction of the temporomandibular joint.
Results: Finding the diagnosis of an extra-skeletal chondroma was complex and difficult because swelling and medical imaging initially provided ambiguous results. The histopathologic sample was also difficult to interprete. Due to that sample had to be referred to a reference-pathology.
Conclusion: Extra-skeletal chondromas are rare benign tumors. Their appearance in the haed and neck area is extremely rare and the diagnostic process is extremely difficult due to several possible differential diagnosis although extensive clinical and imaging possibilities are available.

Keywords: extraskelettales Chondrom, Kiefergelenk
extra-skeletal chondroma, temporomandibular joint


Conference/Exhibition:
66. Kongress und Praxisführungsseminar der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
01.-04. June 2016
Hamburg, Germany